Die Skiwander-Tour zum Wertacher Hörnle in den Allgäuer Alpen

Das Wertacher Hörnle gehört zu den bekanntesten Skitourengipfeln im Bereich der Allgäuer Alpen. Da ich begeisterter Ski-Wanderer bin, war für mich diese Tour an einem sonnigen Schneetag ein „Muss“. Der Berg bietet neben einem schönen Skigelände eine atemberaubende Aussicht auf die Tannheimer Berger und den Allgäuer Hauptkamm.

die wanderung am wochenende

An einigen sonnigen Stellen machten wir kurze Essenspausen

Der Aufstieg

Abgehend vom Parkplatz, geht es zunächst mit einer kompletten Ausrüstung, bei der neben wetterfester Kleidung und sehr guten Wanderschuhen auch eine LED-Taschenlampe mit dazu gehört, in westlicher Richtung. Danach überquere ich die geteerte Straße, die zum Bergheim Unterjoch führt. Danach passiere ich die Höhe des Bergheims und steige zum Waldrand hinauf. Direkt am Waldstück gehe ich jetzt nach rechts in Richtung Nordosten und folge dem Forstweg am Waldrand entlang. Dann komme ich aus dem Waldstück heraus und betrete eine große freie Fläche.

Dann geht es weiter in Richtung des darauffolgenden Hanges. Dann gehe ich in Richtung des schräg links angebrachten Wegweisers. Danach folge ich dem dann angezeigten Forstweg weiter zu einem Waldstück. Danach komme ich an eine Kreuzung und gehe in Richtung Rodelbahn.

Ein weiter Weg

Die Rodelbahn wird überquert. Danach geht es in nordöstlicher Richtung hinauf zu Buchelalpe. Der nächste Punkt ist eine Kreuzung. Dort nehme ich den rechten Weg in Richtung breiten bewaldeten Bergrücken. In nordwestlicher Richtung geht es bergauf.

Nach rund 15 Minuten lasse ich den Bergwald hinter mir und befinde ich auf dem freien und breiten Ostrücken des Wertacher Hörnles. Als Nächstes folge ich dem flachen Rücken und steuere auf den bereits sichtbaren Skigipfel zu. Der Aufstieg erfolgt dann in westlicher Richtung. Nach einem letzten Anstieg habe ich nach ca. 1 ¾ Stunde mit meinen Wanderskiern den Skigipfel des Wertacher Hörnles erreicht und werde mit eine eindrucksvollen Aussicht für die ganzen Mühen des Aufstieges entschädigt.

Wer noch das Gipfelkreuz erreichen möchte, meistert dann die letzten Meter zum Gipfel ohne Ski und stellt diese im dort oben befindlichen Ski-Depot ab.

Ich gebe mich jetzt mit dem Skigipfel zufrieden und freue mich auf eine gute Brotzeit.

Auto tunen ein Hobby für jung und alt

Samstags morgens treffen sich immer mehr Auto Freunde an der Tankstelle oder Waschanlage und führen ihre neuesten getunten Autos vor, lassen sich von den anderen bewundern und schon bekommt der nächste Ideen, das “viel zu normale” Auto äußerlich oder innerlich zu verändern.

Auch früher waren Autos in!

Sei es nun, um die Laufleistung zu erhöhen oder einfach nur, damit das eigene Auto ein individuelles Aussehen bekommt. Durch das zusammen kommen mit den Tuning Freunden, das vorbei fahren an einem besonders cool getunten Auto wird die Lust und der Spaß an der Veränderung geweckt. Auch durch Motorsport Sendungen in den Medien, das Einfache vorbei fahren an einem getunten Auto, weckt den Reiz und die Begeisterung, das eigene Auto zu tunen.

altes autoo

So sahen die Tuningversuche früher aus ;)

Autorennen machten auch schon unsere Vorfahren:

Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt und kreative Köpfe bieten immer mehr Zubehör, um dieses Hobby noch spannender zu machen. Bis vor einigen Jahrzehnten war Auto Tuning eher noch ein verbreitetes Hobby in Japan und den USA doch auch in anderen Ländern, besonders in Deutschland hat sich dieses Tuning schnell zu einem Hobby, zeitweise auch zu einem Wettkampf untereinander entwickelt, Anfangs waren es eher Jugendliche, die sich für dieses Hobby begeistern ließen ,was sich aber ebenfalls so verändert hat, das nun auch ältere Generationen, also unsere Vorfahren, ihre Autos tunen oder tunen lassen. Insgesamt ist Auto Tuning ein Hobby mit Zukunft und Spaß und fördert neben der Kreativität auch die Gemeinschaft und Team Begeisterung. Viel ist nicht mehr zu sagen außer den Worten „ Auf zum Auto tunen“.

Briefmarkensammeln – ein beliebtes Hobby unserer Vorfahren

Das Sammeln von Briefmarken (fachmännisch: Philatelie) hat sich in den vergangenen Jahren bewährt und ist damals zum populären Hobby geworden. Briefmarken, die aus einem Automaten stammen oder zum Aufkleben sind oder Briefmarken aus einer Frankiermaschine haben nichts mit dem Briefmarkensammeln zu tun. Die erste Briefmarke ist ungefähr 160 Jahre alt. Nur wenige Jahre später gab es die ersten Kataloge, Fachartikel und Sammlervereine.

briefmarken

Briefmarken sammeln – unserer Vorfahren taten es oft und gern!

Etliche Vorfahren hatten Sammelalben:

Heutzutage gibt es unendlich viele Briefmarken. Viele Sammler haben nunmehr damit angefangen, ihre Briefmarken nach bestimmten Sparten zu sammeln. In erster Linie brauchen Interessierte ein spezielles Briefmarkenalbum. Dabei sind Vordruck-, Steck-, Klebe- und Fotosalben sowie in Faltlosalben zu differenzieren. Das Vordruckalbum ist hervorragend dafür geeignet, wenn die Felder bereits für die Briefmarke schon vorgedruckt sind.

Warum sammelt man sie?

Beim Steckalbum sind sogenannte Einsteckstreifen vorhanden, in denen die Briefmarken nur noch hineingesteckt werden müssen und gelten als preiswerte Alternative. Ein Klebealbum gibt es nicht in gebundener Variante, sondern besteht nur aus einzelnen Blättern und einer Decke. Die Briefmarken werden sodann mit einem Klebefalz eingeleimt. Die Falzlosalben haben ebenfalls vorgedruckte Felder für jede Briefmarke, die es gibt und darüber hinaus mit Kunststofftaschen ausgestattet. Diese gelten als eine überteuerte Aufbewahrungsform, um die Briefmarken zu sammeln.

Das ist der Trick dabei:

Spezielle Werkzeuge, wie zum Beispiel eine Lupe sind ebenfalls wichtig. Mit dieser ist es einfach festzustellen, ob an den Briefmarken Fehler oder Abarten vorhanden sind. Eine UV-Lampe und ein Wasserzeichensucher dienen zur Identifikation von Sicherheitsmerkmalen. Ein Zähnungsschlüssel braucht der Briefmarkensammler, um die Zähnungsgrade der Briefmarken zu entziffern. Das ist eine Briefmarkentrennungsart. Eine Briefmarke darf keineswegs mit der Hand behandelt werden.

Nicht immer ist es einfach!

Aus diesem Grund gibt es eine Briefmarkenpinzette, die im gleichen Sinne zur Grundausstattung gehört. Schon ein kleiner Fingerabdruck ist ein überaus großer Schaden und die Briefmarke ist nicht mehr „frisch“ und hat ausgedient.

So pflegt man seinen Garten, wenn man mal Ferien hat…

garten1Viele Menschen haben den Wunsch, einen eigenen Garten zu besitzen. Dieser Traum lässt sich verwirklichen. Eventuell mit dem eigenen Haus, wo ein Garten bereits integriert ist oder mit einem Schrebergarten in der Gartenkolonie. Eine andere Alternative bietet der Balkon, der sich als kleines Paradies gestalten lässt.

Damit der Garten dementsprechend aussieht, ist es wichtig, welche Bodenart im Garten vorhanden ist. Die weitere Arbeit ist die gleiche. Den Garten umgraben, den Kompost integrieren und Unkraut entfernen. Dabei ist zu beachten, dass der Boden mit genügend Nährstoffen versorgt wird. Dazu mischt man den Kompost unter den umgegrabenen Boden. Aber auch sonstige organische Dünger sind ideal für die notwendige Zuführung von Nährstoffen.

Neben Bienen und Schmetterlingen gibt es auch andere Insekten, die den Hobbygärtner in Bedrängnis bringen. Schädlinge wie Blatt- und Schildläuse, Spinnmilben, Wühlmäuse, Nacktschnecken oder sogar Kaninchen vertilgen die Leckereien im Garten. Ziel jedes einzelnen Gärtners sollte sein, Methoden der Schädlingsbekämpfung anzuwenden, die in ihrer Art und Weise nicht nur unauffällig sondern auch umweltverträglich sind, damit Nützlinge und andere Tiere im Garten keiner Gefahr ausgesetzt sind. Ganz gleich, ob Regenwurm, Schmetterling oder Igel, Tiere die sich unbemerkt verhalten, geben ihr erhebliches Kontingent zu einem einwandfrei arbeitenden Öko- und Gartensystem.

garten2Prächtige Blumen und leckere Früchte bedürfen reichlicher Wasserzufuhr. Durch neuartige Bewässerungsmethoden ist eine dauerhafte Wasserversorgung auch während Ihres Urlaubs gesichert. Ein wichtiger Aspekt ist jedoch auch die Düngung. Dabei ist es wichtig, auf die richtige Dosierung zu achten.

Der Garten benötigt ganzjährig Ihre Aufmerksamkeit und Betreuung. Die Gartenpflege beginnt bereits im Frühjahr mit der Vorbereitung des Bodens und endet im späten Herbst, wenn die letzten Frostschutzmaßnahmen getroffen werden. Natürlich zählen das Einsammeln welker Blüten oder das Entfernen von Unkraut zu den eher unliebsamen, aber notwendigen Arbeiten.

Wie packt man am besten alle Sachen für den Urlaub?

Für die meisten von uns geht es mindestens einmal im Jahr in den Urlaub. Für andere sogar zweimal. Da ist die Vorfreude sehr sehr groß. Doch dann kommt eine Sache, die nicht allen so viel Spass macht, das Koffer. Eigentlich könnte man den ganzen Schrank mitnehmen, aber dass ist in der Regel nicht möglich. Dann also Abstriche machen. Toll, eigentlich will man doch alles mit in den Urlaub nehmen, damit man alles hat was man benötigt. Gut, dann eben nicht. Wenn man ins Warme fliegt, kann man ein paar Sachen mehr einpacken, als wenn es zum Skifahren in die Berge geht.

Aber eigentlich macht es Spass, denn man bereitet sich schon auf den Urlaub vor. Man überlegt, wie es dort wohl sein wird und was man wann anziehen wird. Was braucht man also? Was nimmt man schönes mit? Angefangen bei der Unterwäsche. Da ist es auf jeden Fall wichtig, für wielange man verreist. Weiter gehts mit den Oberteilen. da plant man als Frau so zwei bis drei Teile pro Tag ein, denn man möchte ja nicht jeden Tag das gleiche Top anziehen. Auch wichtig, ist zu entscheiden, ob man einen Reisekoffer im Flugzeug benötigt, also Handgepäck oder Ihn in den Gepäckraum stellen kann.

Die größten Unterschiede

Bei Männern ist das vielleicht etwas leichter, Männer machen sich da auch nicht so den Kopf. Da reichen bei zehn Tagen Urlaub, fünf Shirts. Für Frauen nicht machbar. Nun gut. Weiter gehts mit Röcken, Hosen, Shorts und alles was man sonst noch hat, um seine Beine zu verhüllen. Bei Frauen gibt es hier auch wieder tausend verschiedene Modelle. Also wird wieder von jedem etwas eingepackt. Langsam wird der Koffer immer voller. Wenn man mit dem Flugzeug verreisen möchte, ist muss man sich an bestimmte Koffer-Gewichte halten, denn sonst zahlt man ordentlich drauf. Also nicht so viel einpacken, denn Frau möchte ja im Urlaub auch noch shoppen, das muss dann auch wieder mit zurück. Wie sieht es nun mit Schuhen aus? Da brauch Mann vielleicht zwei Paar. Frauen etwa packen bestimmt vier Paar in den Koffer. Ist Koffer packen nicht toll? Zum Schluss noch alles einpacken, was man für die Körperpflege braucht.

Da fängt es an bei Zahnpasta und Bürste, dann darf auf keinen Fall den Gesichtscreme fehlen. Noch etwas Make Up und Maskara, etwas Rasierwasser ein paar Haarpflege Produkte und dann hätte man alles eingepackt. Wichtig ist es vielleicht auch noch, wenn man im Ausland Urlaub macht, sich eine kleine Reiseapotheke einzupacken, denn man weiß manchmal nicht, wo die nächste Apotheke oder der nächste Arzt ist. So nun ist er fertig, der Koffer. Koffer packen ist echt eine Herausforderung.

Warum Bücher lesen sinnvoll ist

Unsere Seite ist endlich wieder für euch verfügbar. Wir starten mit ein paar Tutorials und bringen bald unser Tool wieder online!

Unsere Seite ist endlich wieder für euch verfügbar. Wir starten mit ein paar Tutorials und bringen bald unser Tool wieder online!

Viele Menschen lesen nur noch selten Bücher. Vor allem Jugendliche oder Junge Erwachsene lesen oft nur noch selten. Dabei ist lesen und schreiben eine der ältesten und bedeutendsten Erfindungen der Menschheit.

Lesen von Fachbüchern

Lesen von Fachbüchern ist sehr wichtig. In Fachbüchern ist weit mehr Wissen zusammengetragen, als im Internet zu finden ist, obwohl viele Menschen nur noch über das Internet lernen. Über Fachbücher können sich Schüler, Studenten aber auch Erwachsene zur Weiterbildung informieren. Das leihen und lesen von Büchern ist die kostengünstigste und zugleich effektivste Art um für Schule oder Beruf zu lernen. Viele Informationen sind heute nur noch in Büchern zu erhalten, da Sie zwar wichtig sind, für das Internet oder andere Medien aber nicht modern genug.

Lesen zur Unterhaltung

Das lesen von Büchern zur Unterhaltung in der Freizeit war früher eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung, viel auch von Kindern und Jugendlichen. Diese haben mit der Zeit zum Teil aufgehört zu lesen oder tun dies weit seltener und auch nicht so gern wie es früher der Fall war. Dabei ist lesen eine schöne Freizeitbeschäftigung für jedes Alter. Noch heute lesen viele Kinder und Jugendliche gerne verschiedene Fantasy-Bücher, zum Beispiel Bücher von der sehr bekannten und viel gelesenen Percy-Jackson Reihe, einer Fantasy-Reihe mit Elementen aus der griechischen Mythologie. Auch für Erwachsene gibt es viele Bücher zur Unterhaltung, z.B. verschiedene Krimis. Lesen regt wie nichts anderes die Fantasie von Kindern und Erwachsenen an und bringt den Menschen in seiner Persönlichkeit so viel weiter wie andere Medien.

Warum viele Kinder nicht mehr lesen und was man dagegen tun kann

Viele Kinder lesen nicht mehr gerne Bücher, da Sie viele Alternativen haben, wie den Fernseher oder den Computer. An dieser Tatsache sind sowohl das Bildungssystem als auch die Erwachsenen, die dies oft kritisieren Schuld. Dadurch das Kinder gezwungen werden, für Sie uninteressante Bücher in der Schule zu lesen, lernen Sie auch später nicht. Eltern spielen oft selber am Computer oder gucken fern statt zu lesen und die Kinder machen dies nach. Eltern müssen den Kindern zeigen, wie schön lesen sein kann, z.B. durch das vorlesen von Büchern im Kindesalter.